Zahnärzte Esplanade Zahnarzt Hannover | saubere Zähne für eine starke Abwehr! Gute Mundhygiene beugt grippalen Infekten vor.
Erkältungen vorbeugen; saubere Zähne für eine starke Abwehr. Zahnfleischentzündungen erhöhen das Risiko für grippale Infekte. Eine gute Mundhygiene beugt vor!
Zahnfleischentzündung, Erkältung, Mundhygiene, Paradontitis, professionelle Zahnreinigung,
255
post-template-default,single,single-post,postid-255,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_768,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Erkältungen vorbeugen: Saubere Zähne, starke Abwehr

Erkältungen vorbeugen – saubere Zähne für eine starke Abwehr !

Zahnfleischentzündungen erhöhen das Risiko für grippale Infekte und Bronchitis.

Eine gründliche Mundhygiene kann vor Komplikationen schützen, denn Auslöser einer chronischen Zahnbettentzündung (Parodontitis) sind Bakterien. Bleibt eine solche Erkrankung unbehandelt, können sich Keime ausbreiten und unter ungünstigen Umständen bis in die Atemwege vordringen und eine Bronchitis oder sogar Lungenentzündungen hervorrufen.

Besonders gefährdet sind ältere Menschen, Personen mit eingeschränkter Allgemeingesundheit oder geschwächtem Immunsystem, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, bettlägerige Patienten und Raucher.

Der Zusammenhang zwischen bakteriellen Zahnerkrankungen und Atemwegsinfektionen gilt heute als wissenschaftlich belegt. So zeigten Studien, dass Patienten mit chronischer Bronchitis eine schlechtere Mundhygiene aufweisen als gesunde Personen.  Außerdem ergaben Untersuchungen: Bei fortgeschrittener Parodontitis besteht ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer chronischen Lungenerkrankung. Insgesamt ist bei Menschen mit schwerer Parodontitis die Gefahr einer Lungenentzündung etwa um den Faktor fünf erhöht.

Grund genug nicht nur für ältere Menschen, auf eine sorgfältige Mundhygiene zu achten – und die halbjährlichen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt unbedingt wahrzunehmen.

 

Die regelmäßigen Besuche in der Praxis sind deshalb so wichtig, weil Zahnfleischerkrankungen vom Patienten selbst oft über Jahre nicht bemerkt werden. Bleibt die Entzündung deshalb unbehandelt, können sich die Bakterien immer weiter vermehren. Und je mehr Keime sich im Zahnbett eingenistet haben, desto größer ist die Gefahr, dass die Erreger in andere Körperregionen vorstoßen.

 

Nach Erkältungen Zahnbürste wechseln

 

Sowohl Parodontitisbakterien als auch Erkältungsviren können eine zeitlang auch auf der Zahnbürste überleben. Deshalb sollte jeder Mensch ausschließlich seine eigene Bürste benutzen. Nach einer überstandenen Erkältung empfiehlt es sich, die alte Bürste bzw. den bisher benutzten Borstenaufsatz wegzuwerfen.

 

Auch Zahnzwischenraumbürste und Zungenreiniger sollten ausgewechselt werden, um die Krankheitserreger zu beseitigen und eine erneute Ansteckung zu vermeiden.

 

 



Online Termin E-Mail Kontaktformular (0511) 1613737 Facebook Instagram Pinterest