Zahnärzte Esplanade Zahnarzt Hannover | Wartezimmer Lesenswertes aus der Zahnarztpraxis
Wartezimmer, lesenswertes aus der Zahnarztpraxis. Aktuelles und informatives aus der Zahnarztpraxis der Zahnärzte Esplanade Hannover
Wartezimmer, Lesenswertes aus der Zahnarztpraxis
17882
page-template-default,page,page-id-17882,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_768,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
  • Unfälle mit Zahnverletzungen kommen immer wieder vor. Allein beim Schul- oder Freizeitsport erleidet etwa jedes dritte Kind eine Verletzung der Zähne. In den meisten Fällen sind die oberen Schneidezähne betroffen: Oft ist ein Zahnstück abgebrochen oder ein Zahn ganz ausgeschlagen. Dann sollte man so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufsuchen. Er kann Zahnbruchstücke mit einem Spezialkunststoff wieder ankleben. Einen ausgeschlagenen Zahn kann er wieder einsetzen. Ob diese zahnrettenden Behandlu

  • Zahnseide kann auch vor Hirnhautentzündung schützen: Mikrobiologen der Universität Zürich entdeckten kürzlich ein neues Bakterium. Streptococcus tigurinus verursacht Hirnhautentzündungen. Der Erreger kommt vermutlich bei vielen Menschen im Mundraum vor, zahngesunden Personen kann er aber nichts anhaben. Bei Menschen, die an Parodontitis erkrankt sind, können die Streptokokken jedoch durch das geschädigte und blutende Zahnfleisch in den Körper eindringen und über den Kreislauf bis ins Gehirn gela

  • Zahnlücken müssen geschlossen werden   Wenn in der Front ein Zahn fehlt, ist nicht nur aus ästhetischen Gründen eine möglichst schnelle Lösung gefragt. Der Patient will einfach „nur wieder besser aussehen“ und das möglichst ohne herausnehmbare Prothese, der Zahnarzt muss jedoch bei der Planung des Lückenschlusses eine ganze Reihe von Dingen beachten: So hat er nicht nur über Ästhetik, Biokompatibilität, Minimal-invasivität und Langzeitstabilität nachzudenken. Auch das Alter des Patienten, d

  • Wann ist eine Wurzelspitzenresektion erforderlich?   Die Wurzelspitzenresektion (WSR) ist ein Standardoperationsverfahren zur chirurgischen Zahnerhaltung. Durch die Abtragung der Wurzelspitze, Entfernung des entzündlich veränderten Gewebes und den bakteriendichten Abschluss des Wurzelkanals sollen Infektionen beseitigt werden, um den Zahn zu erhalten.   Indikationen   Der Zahnarzt nimmt einen solchen operativen Eingriff vor, wenn ein chronisch entzündlicher Prozess im Bereich der

  • Gesunde und gute Zähne sind wichtig!   Die tägliche Mundhygiene schützt nicht nur Ihre Zähne und das Zahnfleisch. Durch gründliches Putzen und regelmäßige Zahnarztbesuche stärken Sie auch Ihre Allgemeingesundheit – und beugen chronischen Krankheiten vor.   Zwischen Mundgesundheit und Allgemeinbefinden besteht eine sehr viel engere Wechselwirkung, als die meisten von uns annehmen. Bakterielle Zahnbeläge attackieren nicht nur den Zahnschmelz, sondern auch das Zahnfleisch – es entzündet s

  • Eine Wurzelbehandlung ist oft die einzige Alternative zum Entfernen eines Zahnes, wenn das Zahnmark in seinem Inneren entzündet oder schon zerfallen ist. In einem aufwendigen Verfahren wird dabei das entzündete bzw. zerfallene Gewebe bis in die Spitzen der Wurzeln entfernt. Der entstandene Hohlraum wird, bisweilen mehrfach, desinfiziert und anschließend mit einer Füllung verschlossen. Ob der Zahn dadurch langfristig erhalten werden kann, hängt unter anderem vom Grad seiner Vorschädigung und von

  • Wie zuverlässig sind Zahnimplantate? Um das herauszufinden, führten Schweizer Zahnmediziner der Uniklinik Bern eine umfangreiche Langzeitstudie durch. Das Ergebnis: 99 Prozent der beobachteten Titan-Implantate waren nach zehn Jahren immer noch intakt. „Die Resultate haben unsere bereits optimistischen Erwartungen übertroffen“, sagt Studienleiter Professor Daniel Buser. Er betont aber auch, dass die untersuchten Implantate von erfahrenen Zahnärzten eingesetzt wurden – ihre Patienten betrieben zud

  •   Vor dem Urlaub zum Zahnarzt Wie Sie Zahnweh in den Ferien vermeiden können! Zahnschmerzen in der schönsten Zeit des Jahres müssen nicht sein. Ein Besuch beim Zahnarzt vor dem Urlaub kann Sie vor unangenehmen Überraschungen in den Ferien bewahren; gerade, wenn Sie eine Fernreise planen. Planen Sie also am besten rechtzeitig vor dem Urlaub einen Termin bei uns ein. Bei diesem Besuch checken wir den kompletten Mundraum. Wenn es auffällige Stellen geben sollte, können diese rechtzeitig vor dem Rei

  • Strahlend lächeln mit Veneers Abgebrochene, verfärbte oder schief stehende Zähne – ästhetische Mängel lassen sich oft leicht beheben, zum Beispiel mit Veneers. Hightech für perfektes Aussehen: Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die wie ein Furnier auf die sichtbare Außenfläche des Zahns geklebt werden. Sie eignen sich vor allem für kosmetische Korrekturen – bei zu kurzen, zu schmalen oder schiefen Zähnen, Lücken, Schmelzdefekten und Verfärbungen sorgt die Verblendung mit Veneer

  • Die demografischen Daten prognostizieren für die kommenden Jahre einen deutlichen Anstieg der Bevölkerung über 65 Jahre.   Dies hat Auswirkungen auf die gesamte Medizin. Viele Senioren freuen sich auf ihren Lebensabend und haben zahlreiche Pläne, die sich nur bei guter Gesundheit verwirklichen lassen. Damit sie erhalten bleibt, sind viele Berufsgruppen, darunter auch die Zahnmediziner und Zahntechniker gefragt. Im Gespräch erläutert Dr. Michael Brandt, Vizepräsident der Zahnärztekammer Schl

  • „Der Mund ist der Eingang aller Krankheiten und der Ausgang aller Leiden“, sagt ein chinesisches Sprichwort. Und da ist wirklich etwas dran: So können Bissstörungen oder Zahnschäden zum Beispiel Rückenschmerzen hervorrufen. Die meisten Menschen kämen wahrscheinlich nicht auf die Idee, zu ihrem Zahnarzt zu gehen, wenn sie beständig unter Rückenschmerzen leiden. Doch ein Besuch in der Praxis lohnt sich unter Umständen – denn die Ursache von Wirbelsäulen-Problemen könnte tatsächlich im Mund liegen.

  • Mit der richtigen Vorsorge können Zähne und Zahnfleisch bis ins hohe Alter gesund bleiben – und damit auch natürlich schön. Ihre Zähne sind in Ordnung, aber Ihr Zahnfleisch geht zurück!“ Vielleicht erinnern Sie sich noch an diesen Satz aus der Fernsehwerbung in den siebziger Jahren. Die Warnung vor „Parodontose“ ist also schon älter – aber noch immer aktuell. Heute sogar mehr denn je: Die medizinisch korrekt als Parodontitis bezeichnete Erkrankung befindet sich seit vielen Jahren auf dem Vormars

  •   Prophylaxe     Der sanfte Weg zu gesunden Zähnen Buch von Dr. Steffen G. Tschackert: Prophylaxe. Der sanfte Weg zu gesunden Zähnen. Verlag: Dentales Schulungszentrum, (4. Auflage) 2013. ISBN: 3-00-003319-X 14,95 Euro   wendet sich an den neugierigen Laien und weckt bei ihm auf unaufdringliche Art Interesse, mehr über die Möglichkeiten moderner zahnmedizinischer Prävention zu erfahren. Der Titel verspricht, dass es heute möglich ist, auf angenehme Weise seine Zähne gesund zu halten. W

  • „Professionelle Zahnreinigung“ – für wen empfiehlt sie sich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen. Warum bietet unsere Praxis eine professionelle Zahnreinigung an? Selbst wenn Sie noch so gewissenhaft putzen – mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln können Sie es nicht schaffen, alle Beläge restlos zu entfernen. Bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) beseitigt der Zahnarzt oder eine speziell geschulte Fachkraft sämtliche Plaque, Zahnstein und Verfärbungen. Regelmäßig durchgeführt, b

  • Unter einer Prophylaxe (Vorbeugung) versteht man in der Zahnmedizin Vorkehrungen gegenüber Erkrankungen die am Zahn oder Zahnfleisch entstehen können. Die vorbeugenden Maßnahmen der Prophylaxe beinhalten u. a. die Mundhygiene im Allgemeinen, die Zahnfleischpflege und die Entfernung von Kariesgefahren an Zähnen. Zu den Hauptkrankheiten, die durch eine solch umfassende Zahnreinigung bekämpft oder verhindert werden können, gehören der allgemeine Kariesbefall sowie Zahnfleischentzündungen. Die profe

  • Spartipp beim Zahnarzt Holen Sie sich den Bonus mit dem Bonusheft! „Fast 40% der Patienten verschenken bares Geld, weil Sie kein Bonusheft besitzen“, sagt Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente. Wer fünf Jahre in Folge regelmäßig zum Zahnarzt geht, bekommt von seiner Krankenkasse einen um 20% höheren Zuschuss zum Zahnersatz. Sind jährliche Besuche in der Praxis sogar für einen ganze Dekade belegt, steigt der Zuschuss um 30%. „Das unscheinbare Bonusheft ist viel Gel

  • Besser putzen mit Zahnpasta – für strahlend gesunde Zähne.   Für strahlend gesunde Zähne: Die Zahncreme sorgt nicht nur für Geschmack und Frischegefühl bei der Mundhygiene. Sie trägt auch wesentlich zum Reinigungserfolg bei – und schützt mit Fluorid vor Karies. Putzhilfe aus der Tube: Ohne Zahncreme macht die Mundpflege nicht nur keinen Spaß, sondern auch wenig Sinn. Denn das Bürsten allein würde längst nicht ausreichen, um die bakteriellen Beläge zu entfernen, die sich im Laufe des T

  • Geringverdiener zahlen nichts Zahnersatz kann teuer werden. Im Normalfall erstattet die gesetzliche Krankenkasse nur einen Festzuschuss: Er deckt 50 Prozent der Kosten für die so genannte Regelversorgung. Den Rest muss der Patient selbst bezahlen. Das kann vor allem für Menschen mit kleinem Geldbeutel zum Problem werden – doch für sie gibt es eine Härtefallregelung: Geringverdiener erhalten die Leistungen der Regelversorgung zuzahlungsfrei. Für Alleinstehende liegt die Bedürftigkeitsgrenze derze

  • HarmonieSchiene® – Schöner lachen: Unsichtbare Zahnkorrektur für Erwachsene Schöne, gerade Zähne liegen voll im Trend. Kein Wunder, schließlich gibt es kaum etwas attraktiveres als ein herzhaftes Lachen mit hervorblitzenden geraden Zähnen. Viele Erwachsene sind jedoch nicht glücklich mit ihren Zähnen. Wenn es auch Ihnen so geht und Sie sich mit Zahnlücken, schiefen oder gedrehten Zähnen nicht abfinden wollen, dann haben wir für Sie die passende Lösung. Die Schienentherapie mit der Harmonie

  • Mundhygiene und Allgemeingesundheit hängen eng zusammen. So erkranken Patienten mit schwerer Parodontitis überdurchschnittlich oft an Rheuma. Gründliche Zahnpflege nützt also auch den Gelenken. Parodontitis ist in (fast) aller Munde. Die chronische Entzündung des Zahnbetts gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen: Über 70 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden darunter. Ein großer Teil der Betroffenen weiß allerdings noch gar nichts davon, denn Parodontitis tut nicht weh. Deshal

Online Termin E-Mail Kontaktformular (0511) 1613737 Facebook Instagram Pinterest